Rufen Sie 0911 22 70 09 oder online ReservierungJETZT RESERVIEREN

Über uns

Die Philosophie des Restaurants Mount Lavinia basiert auf dem Konzept der kulturellen Hegemonie der Nichtraucher – Restaurants im Abendland.

Ayurveda (Ayur = Leben, Veda = Wissen) – das Wissen vom Leben ist von Anfang an ein quintessentieller Bestandteil unserer Küche.

Woher kommt Ayurveda?

Die älteste überlieferte ganzheitliche Heilkunde der Menschheit kommt aus Indien und Sri Lanka und doch wäre es falsch, sie als indische Medizin zu begreifen. Die ersten ayurvedischen Texte sind über 3500 Jahre alt, in Lehrbüchern niedergeschriebene Erkenntnisse, die aber bereits lange zuvor in mündlicher Tradition von Generation zu Generation weitergegeben wurden. Daher gehen manche Schätzungen von 5000 Jahren aus.

Die drei Doshas (Tridosha)

Im Jahre 1914 beschrieb der amerikanische Physiologe, Walter B. Canon, das vielleicht wichtigste Prinzip der modernen Medizin: die Homöostase. Er meinte damit das Gleichgewicht der Körperfunktionen.
Der praktische Vorteil des ayurvedischen Verständnisses liegt darin, dass Homöostase hier als das dynamische Gleichgewicht von drei Regelsystemen begriffen wird, die in vielfältiger Art beeinflusst werden können.
Darin verbirgt sich auch der Schlüssel für eine ganzheitliche Strategie der Vorsorge und Therapie.
Die drei fundamentalen Regelsysteme des Ayur – Veda nennt man die drei Doshas. Sie heißen Vata, Pitta und Kapha.
Vata steht für Bewegung und Fluss.

Es ist für alle Bewegungsabläufe im Körper verantwortlich, steuert das Nervensystem, den Kreislauf, die Atmung, die Ausscheidungsprozesse und die Aktivität des Geistes.
Pitta ist das Stoffwechselprinzip und reguliert die Tätigkeit des Verdauungssystems, den Wärmehaushalt und den Stoffwechsel. Auch der Intellekt und die emotionale Ausdrucksfähigkeit unterstehen der Funktion von Pitta.
Kapha ist das Strukturprinzip.
Es bildet das Gerüst der Materie und ist für den Flüssigkeitshaushalt und die natürlichen Abwehrkräfte verantwortlich.
Die drei Doshas wirken auf allen Ebenen des Organismus zusammen. Sie schaffen Strukturen und erzeugen Funktionen, in jeder einzelnen Zelle ebenso wie im gesamten Körper. Das ausgewogene Miteinander von Vata, Pitta und Kapha schafft Gesundheit; wenn das Gleichgewicht verloren geht, entstehen Krankheiten.